Stammzelltherapie für Lungenfibrose.

Wenn Sie Ihre Forschung, Sie können durchschnittliches Überleben ist zwischen drei bis fünf Jahren sehen. Diese Zahl ist ein Mittelwert. Es gibt Patienten, die leben weniger als drei Jahre nach der Diagnose, und andere, die viel länger leben

Die Lunge Narben, die in Lungenfibrose auftritt, kann nicht rückgängig gemacht werden, und keine aktuelle Behandlung hat in Anhalt Fortschreiten der Krankheit als wirksam erwiesen. Einige Behandlungen können die Symptome verbessern vorübergehend oder verlangsamt das Fortschreiten der Krankheit. Andere helfen Lebensqualität verbessern kann.
Im weiteren Verlauf, eine Person mit Lungenfibrose ist in Gefahr, von anderen gesundheitlichen Komplikationen wie Herzinfarkt oder Miss, Schlaganfall, Lungenembolie, und andere Lungenerkrankungen und Infektionen.

 

Wissenschaftler haben das Studium der alternativen Möglichkeit Stammzellen mit IPF und anderen Lungenfibrose zur Behandlung von Krankheiten. Stammzellen sind unreife Zellen, die in erwachsenen Zellen, um sich vermehren und drehen kann, beispielsweise, Reparatur Verletzungen. Einige Arten von Stammzellen haben entzündungshemmende und anti-Fibrose Eigenschaften, die sie besonders attraktiv als mögliche Behandlungen für Fibrose Krankheiten machen.

Mesenchymalen Stammzellen (MSCs) werden nun untersucht IPF zu behandeln aufgrund ihrer Fähigkeit, eine Entzündung in der Lunge zu reduzieren potenziell. Schäden, die durch eine Entzündung verursacht führen können in der Lunge zu Vernarbungen, so Lunge Verringerung der Entzündung kann in der Lage sein, weitere Narben zu verringern.

Ein Proof-of-concept, Open-Label-Phase 1 klinische Studie (NCT01385644), The Prince Charles Hospital in Brisbane durchgeführt, Australien, richtet, um zu bestimmen, ob MSC Therapie war sicher und machbar. In die Studie wurden acht IPF-Patienten, die erhielten entweder eine hohe oder niedrige Konzentration von MSCs. Studienergebnisse, veröffentlicht in der Zeitschrift Respirology, vorgeschlagen, dass die Therapie wurden durchführbar und beiden Dosierungen gut verträglich ist, mit nur geringen und kurzfristigen negativen Auswirkungen. Auf sechs Monate nach der Behandlung, Die Patienten zeigten keine Verschlechterung in ihrem Zustand.

Eine Phase 1 randomisiert und verblindet, Placebo-kontrollierte klinische Studie, genannt AETHER (NCT02013700), eingeschrieben 25 IPF-Patienten am Interdisziplinären Stem Cell Institute an der University of Miami. Ziel der Studie war die Sicherheit der MSC-Therapie zu beurteilen, und gewinnt eine vorläufige Vorstellung von seiner Wirksamkeit über eine 60-Wochen-Frist. Die Teilnehmer wurden zufällig eine Einzeldosis von einem der drei Konzentrationen von MSCs oder ein Placebo zugewiesen.

Veröffentlichte klinische Citations

Barczyk, Marek, Matthias Schmidt, und Sabrina Mattoli. 2015. Stammzell-basierte Therapie in idiopathischer pulmonaler Fibrose. Stammzell-Bewertungen, Nein. 4. doi:10.1007/s12015-015-9587-7. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25896401.

Kanzlei, Daniel C., Debra Enever, Nina Ilic, Lisa Sparks, Kylie Whitelaw, John Ayres, Stephanie T Yerkovich, Dalia Khalil, Kerry M Atkinson, und Peter M A Hopkins. 2014. Eine Phase 1b Studie der Plazenta stammende mesenchymalen Stromazellen in Patienten mit idiopathischer Lungenfibrose. Respirology (Carlton, Vic.), Nein. 7 (Juli 9). doi:10.1111/resp.12343. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25039426.

Ghadiri, Maliheh, Paul M Young, und Daniela Traini. 2015. Zell-basierten Therapien für die Behandlung von idiopathische pulmonale Fibrose (IPF) Krankheit. Gutachten über die biologische Therapie, Nein. 3 (Dezember 15). doi:10.1517/14712598.2016.1124085. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26593230.

 


NBScience

Auftragsforschungsorganisation

Stammzellen Therapie