Stammzellen-Therapie für die Huntington-Krankheit.

Huntington-Krankheit (HD) ist eine genetisch vererbbar Krankheit, die ‚mittelgroße Projektionsneuronen‘ zerstört (MSNs) im Gehirn, was zu emotionalen Veränderungen, geistiger Verfall und beeinträchtigter Bewegung.
Die klinische Trias von HD umfasst Chorea, psychiatrische / Verhaltensstörungen und kognitive Abnahme.

Bilder für die Huntington-Krankheit

Beneficial effects of stem cells therapy

have been reported for transplantation of Stammzellen derived
from non-neural tissue, beispielsweise, mesenchymale- und aus Fettgewebe abgeleitete Stammzellen, die sich hauptsächlich auf ihre Sekretion von Wachstum und neurotrophen Faktoren zugeschrieben worden.
iPSCs and embryonische Stammzellen may be able to make large numbers of neural stem cells.
Menschen mit degenerativen Erkrankungen der Störung Huntington könnte die Behandlung mit Stammzellen erhalten
to slow development of symptoms.
Mesenchymalen Stammzellen (MSC) wurden auf die Wiederherstellung der synaptischen Verbindungen haben erhebliche Auswirkungen gezeigt zwischen
geschädigten Neuronen, Neuritenauswachstum, sezernierenden anti-apoptotische Faktoren im Gehirn, und die Regulation von Entzündungs.
Many trials have assessed the safety and efficacy of human MSC delivery to neuronal tissues via systemic IV infusion.
Stammzellen Therapie